Modus:
 

Tradition ist nicht das Festhalten
an der Asche,  
sondern das Weitergeben 
des Feuers.

(Thomas Morus)

Hier finden Sie Informationen über unsere aktuellen oder auch zusätzlichen Angebote.  

Seit 1997 das erste systemische Weiterbildungsinstitut in der Kasseler Goethestraße 

 

Aufstellungen im Einzelsetting von Beratung, 

Therapie, Coaching, und Supervision

Seminar mit Susanne Kolbe

In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Aufstellungen im Einzelsetting kennen. Die Vorgehensweisen werden erläutert und demonstriert, sowie deren theoretische Konzepte vermittelt.

Termin: 22.-.23.01.2018  

Weitere Informationen finden Sie hier.


Start eines neuen Einführungskurses zur Weiterbildung 

in Systemischer Therapie und Beratung

Beginn: 22.02.2018

Weitere Informationen finden Sie hier.


Verwalten

Systemische Therapie von Angsstörungen

Seminar mit Dr. Bernd Schumacher

Das Seminar vermittelt Techniken der systemischen Therapie von Angststörungen und ist gedacht für PsychotherapeutInnen und SozialpädagogInnen bzw. SozialarbeiterInnen sowie therapeutisch Tätige, die einen neuen Blick und neue Ideen für die Arbeit mit Angst-KlientInnen gewinnen wollen.

Termin: 05.-06.02.2018

Weitere Informationen finden Sie hier.


Systemische Therapie als Kassenleistung?

Ein Forschungsbericht über den Nutzen systemischer Therapie

Lange und mit Spannung haben viele SystemikerInnen ebenso wie die Systemische Gesellschaft (SG) und die Deutsche Gesellschaft für systemische Familientherapie (DGSF) auf den Bericht des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gewartet.

Ende Juli war es nun soweit: Auf fast 900 Seiten breitet das IQWiG seine Ergebnisse zu der bis dahin umfangreichsten Literaturrecherche zur Systemischen Therapie aus. 

Über 3000 Studien wurden im Volltext gesichtet. Dem Mantra evidenzbasierter Medizin folgend wurden dann nur die 42 „methodisch hochwertigsten“ Studien berücksichtigt – allesamt randomisiert-kontrollierte (RCT) Studien. Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen: In sieben von neun Störungs¬bereichen lagen „Anhaltspunkte“ oder „Hinweise“ – so die Nomenklatur des IQWiG – für einen Nutzen Systemischer Therapie vor! 

Bitte hier weiterlesen in unseren Systemischen Bonbons


Interview 

Dr. Claudia Kockrow aus Schriesheim hat an unserem Institut die Weiterbildung Systemische (Familien-)Therapie und Beratung absolviert. Im Gespräch mit Andreas Wahlster gibt sie interessante Einblicke über ihre Erfahrungen während und nach der Weiterbildung. Sehr lesenswert!
Dieses Interview finden sie ebenfalls in unseren Systemischen Bonbons.