Modus:
 

Tradition ist nicht das Festhalten
an der Asche,  
sondern das Weitergeben 
des Feuers.

(Thomas Morus)

Aufbauweiterbildung in Systemischer Beratung

Weiterbildungsinhalte

1. Den Anfang gestalten
Überweisungskontext, Auftragsdilemmata, Hypothesenbildung, Zielentwicklung und Kontrakt, Supervision

2. Haltungen und Methoden der Praxis
Neutralität versus Parteilichkeit, Zirkularität, Nicht-Wissen, systemische Fragetechniken, Supervision.

3. Theorien und Methoden der Praxis
Kybernetik I./II. Ordnung, Theorien von Wirklichkeit: sozialer Konstruktionismus, Konstruktivismus, Autopoiesis, Externalisierungstechniken, Supervision.

4. Kooperation macht Sinn
Kooperationsaufbau mit Klienten und Helfersystemen, Netzwerksarbeit, Supervision.

5. Die BeraterIn: Ihre Herkunft, ihre Gegenwart, ihre Zukunft
Selbsterfahrungsseminar zur BeraterInnenpersönlichkeit.

6. Der Kontext als Navigationshilfe
Hilfe und Kontrolle - Arbeit in Zwangskontexten, die professionellen Kontexte der TeilnehmerInnen, Supervision.

7. Selbstorganisation und Beziehung
Selbstorganisationstheorien, Veränderungsdynamik in beraterischen Prozessen, Supervision.

8. Das Ende gestalten
Das Ende von Beratung, Begleitung, Betreuung, Abschied und Ausblick.

Anmeldung