Modus:
 

Phantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt.

(Albert Einstein)

Weiterbildung Systemisches Elterncoaching

Weiterbildungsinhalte

1. Seminar  
  • Herausforderungen in der Arbeit mit Eltern 
  • Haltungen und Prinzipien systemischer Beratung: Neutralität, Zirkularität, Kontextklärung 
  • „Wenn man sich in ein Taxi setzt, sollte man möglichst wissen, wohin man will“: Auftragsklärung, Kontraktierung und Zielfindung 
  • Übungspraxis, Methodendemonstration, Fallsupervision und Prozessbegleitung (gilt für alle Seminare) 
2. Seminar
  • Stärkende und schwächende Glaubenssätze von und für Eltern 
  • zur Entstehung elterlicher Angst: Der Angstkreislauf 
  • Bausteine des Dramas - Struktur elterlicher Problembeschreibungen und die Fallstricke für BeraterInnen
  • Übungen für "schwache" Eltern
  • „Wie sich Baron Münchhausen mit eigener Kraft aus dem Sumpf zog“: 
    Ressourcen – und Lösungsorientierung, Interventionstechniken, zirkuläre Frageformen
3. Seminar
  • aus der Herkunftsfamilie Kraft schöpfen: Biographische Arbeit mit Eltern, Arbeit mit Genogrammen 
  • Arbeit mit inneren Anteilen und Symbolen im Einzel- und Gruppenkontext
  • Spezifische Methoden:  Briefe, Mails, Telefonate, SMS 
  • Techniken zum Umgang mit zwei professionellen Rollen: Hilfe und Kontrolle
4. Seminar 
  • den Moment nutzen: Gespräche zwischen Tür und Angel
  • für Handeln gibt es keinen Ersatz: Das Modell der elterlichen Präsenz
  • wenn nichts mehr hilft: Der kämpfende Teil der Elternschaft - Konzept und Praxis des gewaltlosen Widerstands
  • die Persönlichkeit des Elterncoachs: Haltungen und Präsenz des Coachs
  • der spezifische Kontext von Elterncoaching: Präsenz und Beziehungsgestaltung
5. Seminar
  • was Kinder brauchen – Grundbedürfnisse von Kindern
  • gefragte Kinder: Eltern fragen – Kinder antworten:  Eine DVD für die Elternberatung 
  • Elternarbeit in Gruppen: Gruppenformen (geschlossen, offen, themenbezogen etc.) 
  • Grundzüge der Multifamilientherapie
6. Seminar
  • Prozesssteuerung und Selbstsupervision 
  • doppelt genäht hält besser: Rückfallprophylaxe und Familiennetzwerke 
  • Kooperation macht Sinn: Netzwerkbildung der Helfersysteme   
  • jede Beratung hat ein Ende: Einen guten Abschluss finden 

Leitung:  Andreas Wahlster

Anmeldung