Modus:

Zwischen Tür und Angel -
Systemische Sichtweise für die Beratung in Nichtberatungssituationen  

Christiane Bauer

Ob es sich nun um Kinder, Jugendliche, ihre Eltern oder auch andere Erwachsene, beispielsweise Lehrkräfte, handelt: Mitarbeitende in der Schule, in Kindereinrichtungen, im Jugendzentrum oder bei anderen Freizeitaktivitäten bekommen zumeist keine „klassischen“ Beratungsaufträge. Die Hauptberuflichen sind jedoch zwischen „Tür und Angel“ immer wieder mit versteckten und teilweise offenen Beratungsanfragen konfrontiert. Die systemische Sicht- und Handlungsweise hilft, auch kurze Beratungen effektiv zu gestalten. Die Einnahme einer kooperativen Haltung erleichtert es, „Ratsuchende“ auf ihrem Weg zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen einen individuellen Lösungsweg zu entwickeln. Ziel systemischer Kurzzeitberatung ist es, mit dem Blick auf das System lösungsorientierte Perspektiven für alle Beteiligten zu eröffnen. Einfach, kurz und gut! 

Inhalte:
- Einführung in die systemische Sicht- und Handlungsweise
- Gestaltung kooperativer Beziehungen
- Wohlwollend „nein“ sagen
- Einblick in den lösungs- und ressourcenorientierten Ansatz
- Gesprächsführung und Fragetechniken
- Auftrags- und Zielklärung
- Reflexion der eigenen Grundhaltung und Rolle 

Nutzen:
Erweiterung der eigenen Handlungskompetenz und mehr Spaß und Erfolg in der Arbeit. Das Seminar ist praxisorientiert. Schwerpunkte werden mit den TeilnehmerInnen im Laufe des Seminars gesetzt.

Termin: 10.–11.03.2016 
Zeiten: 1. Tag 11:00 bis 18:00 Uhr 
  2. Tag 09:00 bis 16:30 Uhr 
Kosten:  € 280,- 
 

Anmeldung