Datenschutzerklärung
 
In dem Moment,
in dem die Raupe dachte
die Welt geht unter,
wurde sie zum
Schmetterling.

(Laotse)

Weiterbildung Systemaufstellungen Kompakt

Aufnahmevoraussetzungen

Die BewerberInnen verfügen über einen abgeschlossenen Grundberuf und eine mehrjährige Berufserfahrung. Jeder, der Systemaufstellungen im Rahmen seiner Tätigkeit einsetzen möchte, verfügt über eine ausreichende Beratungskompetenz, um auch in komplexen Fragestellungen souverän die Klienten unterstützen zu können. Unter Beratungskompetenz verstehen wir die Fähigkeit, Einzelne und Gruppen professionell zu begleiten mit der Idee, Lösungen oder Veränderungsprozesse anzustoßen.

Abschluss und Zertifizierung 

Die TeilnehmerInnen erhalten eine Bescheinigung des Kasseler Instituts für systemische Therapie und Beratung über Weiterbildungsinhalte und -umfang. Die Weiterbildung schafft die Voraussetzungen und ermöglicht den Abschluss „Systemaufsteller/in (DGfS)“ der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen. 

Zur Zertifizierung bei der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) benötigen die BewerberInnen eine Empfehlung einer anerkannten Weiterbildnerin/ eines anerkannten Weiterbildners (DGfS) und mind. 6 Tage Hospitation bei anerkannten Systemaufstellern (DGfS).