Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 

Wer ständig glücklich sein möchte,
muss sich oft verändern. 

(Konfuzius)

Existenzgründung? - Nebenberuflich selbstständig? - Schon selbstständig?

Martina Rosanski

Ein eintägiges Seminar – zugeschnitten auf den Bedarf von TherapeutInnen und BeraterInnen.

Was ist das Richtige für mich? Und wie geht das überhaupt? 
Die Selbstständigkeit, gerade im therapeutischen und beratenden Bereich, ist eine sehr reizvolle aber auch anstrengende Angelegenheit. Es ist eine Herausforderung an die eigene Existenz. Es bedeutet sich zu prüfen und, zum Teil in kurzer Zeit, viele weitreichende Entscheidungen zu treffen.

Mit diesem Workshop wollen wir dabei helfen, zu wissen, welche Entscheidungen zu treffen sind. Nur dann wird es auch ein befriedigendes Unterfangen. Das machen wir in diesem Workshop gemeinsam:

  • Warum gründe ich überhaupt? – Unternehmensidee
  • Was macht mich erfolgreich? – Chancen und Risiken des Marktes
  • Wie komme ich an KlientInnen? – Akquise und Persönlichkeit
  • Rechnet sich mein Unternehmen überhaupt? – Übersicht über Berechnungen
  • An welche Steuern muss ich denken?

An diesem Tag werden alle relevanten Informationen für die Existenzgründung erläutert – die Teilnehmenden sind dadurch gut gerüstet!

Termine Kassel:  27.03.2019
  16.10.2019
Zeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Kosten: € 150,-
   
Termin Heidelberg:  16.05.2019 
Zeit: 10.00 bis 16.00 Uhr
Kosten: € 150,-          

Martina Rosanski ist Betriebswirtin und systemische Organisationsberaterin (WIBK Paderborn) sowie Beraterin von Profit- und Non-Profit-Organisationen in Wiesbaden

Anlässlich des Seminars veröffentlichen wir an diese Stelle ein kurzes Interview mit Martina Rosanski:

KI: Was sind aus deiner langjährigen Erfahrung die häufigsten Fehler bei der Existenzgründung?

MR: Nach meiner Erfahrung starten viele Existenzgründer gar nicht, weil sie sich zu viele Szenarien anschauen, in denen es gar nicht oder nur schlecht funktioniert hat. Sie bauen innere große Hürden auf, die nicht wirklich existieren. Viel Vorurteile oder Halbwissen existiert. Auch gehen viele der Gründer und Gründerinnnen mit einer knappen oder fehlenden Kalkulation/Finanzen in die Startphase. 

KI: Wie können sich TeilnehmerInnen auf das Seminar vorbereiten?

MR: Eine Vorbereitung ist gar nicht notwendig, es wird alles notwendige im Seminar behandelt. 

KI: Wie ist das feedback der Teilnehmer zu deinem Seminar?

MR: Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer (überwiegend Frauen) gehen aus dem Seminar heraus und sagen, „Nun fange ich an!“‚ „Warum habe ich nur so lange gezögert“ bis zu „Ich weiß jetzt, dass das nix für mich ist!“. Alles sind gute und runde Entscheidungen.