Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Systemisches Handwerkszeug – 

erlebnisintensivierende und strukturierende Methoden

Wiebke Otto

In diesem dreitägigen Seminar soll die Arbeit mit verschiedenen Wahrnehmungspositionen, mit der „time-line“ und mit den logischen Ebenen vorgestellt und miteinander verknüpft werden.
Während bei den Wahrnehmungspositionen die Überlegungen der Zirkularität genutzt werden, betont die Arbeit auf der „time-line“ den Prozess der Zeit. Bei den logischen Ebenen handelt es sich um ein hierarchisches Modell, das Veränderungsebenen qualitativ beschreibt.

Methodisch können diese Ideen sowohl in der praktischen Arbeit mit den KlientInnen separat eingesetzt werden, als auch als internes systemisches Konzept der TherapeutInnen bei der Organisation des therapeutischen Prozesses genutzt und praktisch geübt werden, so dass schon während des Seminars ein hohes Maß an Lernen und Integration stattfinden kann.

Termin: 12.–14.06.2019

Zeiten:

 

1. Tag 10.00 - 18.00 Uhr
2. Tag 09.00 - 18.00 Uhr
3. Tag 09.00 - 14.00 Uhr
Kosten: € 340,-

Wiebke Otto ist Dipl.Pädagogin, Lehrtherapeutin und lehrende Supervisorin der Systemischen Gesellschaft. Sie gründete im Jahre 1988 das ‚Bremer Institut für systemische Therapie‘ mit und ist seit vielen Jahren tätig als Leiterin dieses Weiterbildungsinstituts. Neben ihrer lehrenden Tätigkeit arbeitet sie in eigener Praxis als systemische Einzel- Paar- und Familientherapeutin, als Supervisorin sowie als Paartherapeuten auf Basis der emotionsfokussierten Paartherapie.