Zugang und Zertifikate

Aufnahmevoraussetzungen

  • mindestens fortgeschrittenes Bachelorstudium an einer Hochschule oder Fachhochschule in einer humanwissenschaftlichen Disziplin
  • erste Praktikumserfahrungen
  • erwünscht ist Erfahrung in der Klient*innenrolle, beispielsweise in Form von eigener Einzel-, Gruppen- oder Familienberatung und/oder Selbsterfahrung und/oder Supervision und/oder Coaching
  • Ausnahmeregelungen sind nach Absprache möglich

Abschluss und Zertifizierung der Systemischen Basisweiterbildung für Studierende und Berufseinsteiger*innen

Wir stellen nach der Absolvierung der gesamten zweijährigen Basisweiterbildung für Studierende und Berufseinsteiger*innen (bestehend aus Grundlagenkurs und Qualifizierungskurs) inklusive der damit verbundenen Weiterbildungselemente das Zertifikat „Systemische Beratung” aus. Dieses Zertifikat berechtigt zum Erwerb des entsprechenden Weiterbildungsnachweises bei der Systemischen Gesellschaft, Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.

Wir sind anerkanntes Mitgliedsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG) und somit den hohen Qualitätsstandards sowie Ethikrichtlinien der SG verpflichtet und nach den Weiterbildungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) anerkannt.