Zugang und Zertifikate

Aufnahmevoraussetzungen

  • Hochschul-, Fachhochschul-, Fachschulabschluss oder eine spezifische berufliche Ausbildung
  • Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, das die Umsetzung systemischer Ideen und Vorgehensweisen ermöglicht und einen Bezug zum Kontext Schule hat
  • erwünscht ist Erfahrung in der Klient*innenrolle, beispielsweise in Form von eigener Einzel-, Gruppen- oder Familientherapie und/oder Selbsterfahrung und/oder Supervision oder Coaching
  • Ausnahmeregelungen sind nach Absprache möglich

Abschluss und Zertifizierung der Systemischen Beratungsweiterbildung im Kontext Schule

Nach Absolvierung der Weiterbildungsabschnitte (Grundkurs und Praxiskurs), inklusive der damit verbundenen Weiterbildungselemente, stellen wir das Zertifikat „Systemische Beratung“ aus. Unser Zertifikat berechtigt zum Erwerb des entsprechenden Weiterbildungsnachweises bei der „Systemischen Gesellschaft, Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V. (SG)“.

Eine Akkreditierung der Weiterbildung durch die Hessische Lehrkräfteakademie wird beantragt.

Wir sind anerkanntes Mitgliedsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG) und somit den hohen Qualitätsstandards sowie Ethikrichtlinien der SG verpflichtet und nach den Weiterbildungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) anerkannt.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner