Grundkurs

Im Grundkurs vermitteln wir alle relevanten systemtheoretischen Ansätze, ihre historischen Wurzeln, sowie die zentralen Entwicklungslinien der systemischen Therapie und Beratung. Sie lernen die vielfältigen Konzepte und Methoden systemischer Praxis für Beratung, Therapie und Pädagogik kennen. Die theoretischen Grundlagen werden durch eine Mischung aus Selbsterfahrung, Übungen und praktischen Arbeiten ergänzt.

Damit ermöglichen und fördern wir erste systemische Schritte in Ihrem beruflichen Alltag.

Seminarinhalte:

Seminar 1: "Wo geht's hin?"
Kontext, Setting, Klärung des Anliegens, Auftragsklärung, Kontrakt, Fragen zum Problemkontext. Selbstwertkonzept und Kommunikationsformen analog der entwicklungsorientierten Familientherapie.
Seminar 2: „Was würden Sie tun, wenn es keine Therapeut*innen gäbe?"
Regeln, Grenzen, Subsysteme, Triangulation. Kybernetik 1. und 2. Ordnung, Hypothesenbildung, Zirkularität, systemische Fragetechniken, positive Konnotation, Beziehungsgestaltung von Klient*innen.
Seminar 3: „Welche Wirklichkeit darf's sein?"
Theorie und Praxis der Neutralität, Autopoiesekonzept, Sinnsysteme, radikaler Konstruktivismus, triadische Muster, Lebenszyklusmodell.
Seminar 4: „Meine Familie ist immer dabei?"
Selbsterfahrungsseminar: Auseinandersetzung mit der eigenen Person, der Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie.
Seminar 5: „Angenommen, es würde ein Wunder geschehen..."

Systemische Interventionen: Das Dilemma der Nicht-Steuerbarkeit von menschlichen Systemen, Selbstorganisationstheorie und Praxis der Selbstorganisation, Reframing, Fragen, Wunderfragen und Kommentare, Arbeit mit dem reflektierenden Team.

Seminar 6: „Das Beste kommt zum Schluss."
Merkmale von Kontrollkontext und Hilfskontext, Strategien in Zwangskontexten. Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie, Lösungen sammeln.

Wir sind anerkanntes Mitgliedsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG) und somit den hohen Qualitätsstandards sowie Ethikrichtlinien der SG verpflichtet und nach den Weiterbildungsrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) anerkannt.